Der Deutsche Städte- und Gemeindebund fordert ‘Grüne Lungen in den Kommunen erhalten’

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) vertritt als kommunaler Spitzenverband in Deutschland und Europa die Interessen der kommunalen Selbstverwaltung kreisangehöriger Gemeinden. (Wikipedia).

Er fordert in einem neuen Positionspapier Massnahmen um die Städte und Gemeinden auf den Klimawandel vorzubereiten. Schon auf Seite 1 heisst es ‘Grüne Lungen in den Kommunen erhalten’. Und dann auf Seite 4: “Trotz des häufig bestehenden Interessenkonflikts einer notwendigen Nachverdichtung im Innenbereich, etwa zur Schaffung von dringend benötigtem Wohnraum in Ballungsgebieten, sollten durch eine vorausschauende Stadtentwicklungsplanung stadtklimatisch wichtige Frischluftschneisen von Bebauung freigehalten oder auch Brachflächen zu Grünflächen entwickelt und für eine solche Funktion gesichert werden.” 

Das ganze Positionspapier: Click

Nähere Infos zur Doppel-Demo am 19.9

Die Fußdemo beginnt um 15:00 Uhr am Friedberger Platz, ist 3,2 KM lang und endet um 16:30 auf einer genehmigten Abschlußkundgebung auf der Friedberger Landstr. stadtauswärts:

Die Fahrrademo beginnt um 14:00 Uhr am Mainkai, ist 9 Km lang und endet ebenso wie die Fußdemo um 16:30 auf der Abschlußkundgebung auf der Friedberger an der Stelle an der die Haupteinfahrt für das neue Viertel gebaut werden soll:

Gesucht werden für die Fußdemo noch roundabout 3 Ordner , für die Fahrrademo ung. 5 (Stand 11.9). Ebenso nette Menschen die noch Flyer auslegen oder Plakate aufhängen möchten.

Bitte per Mail melden an: info@gruene-lunge-am-guenthersburgpark.de