Die BI unterstützt eine Petion gegen die Aufweichung von Umweltschutzprüfungen im Baurecht

Der Landesnaturschutzverband Baden Württemberg (LNV) hat eine Petition gegen die Wiedereinführung des  § 13b BauGB gestartet:

“Der § 13b des Baugesetzbuches, der Wohnbaugebiete ohne Flächennutzungsplan, ohne Umweltprüfung, ohne Eingriffskompensation und mit reduzierter Bürgerbeteiligung vorsieht, ist zum 31.12.2019 ausgelaufen.
Das Innenministerium und manche Bundestagsabgeordnete arbeiten derzeit daran, diesen Paragraphen neu aufzunehmen. In absehbarer Zeit wird sich der Bundestag mit dieser Thematik befassen.
Eine Wiedereinführung wäre für eine nachhaltige Stadt- und Raumentwicklung eine Katastrophe!
Aus diesem Grund hat der LNV eine Petition gestartet, um die politischen Entscheidungsträger aufzurütteln und gegen eine Verlängerung des § 13b BauGB zu stimmen oder diese zumindest an Bedingungen zu knüpfen: Beschränkung auf Gebiete mit nachgewiesener Wohnungsnot und auf verdichtete Bauformen.
Bitte unterstützen Sie unser Anliegen, indem Sie die Petition mitzeichnen und gerne in Ihrem Einflussbereich weiter verbreiten – für eine nachhaltige Stadt- und Raumentwicklung!
Hier geht es zur Petition: http://chng.it/9Wn4yyZWBj

Bebauungsplan Gärtnerei Friedrich im OBR 3 am 5.12.

Der “Bebauungsplanentwurf Nr. 858 – Wohnen am nördlichen Günthersburgpark – Gärtnerei Friedrich” ist der Start des geplanten Ernst May Viertels – die Bebauung der Grünen Lunge soll nach den Planungen der Stadt ein weiterer Teil dieses Viertels werden (als “Günthersburghöfe” oder früher “Innovationsquartier”) .
Der Entwurf des Bebauungsplans wird am 5.12.19 im Ortsbeirat 3 (Nordend) vom Planungsamt vorgestellt.
Näheres wird unter dem Informationssystem Parlis bei der Stadt Frankfurt demnächst zu erfahren sein.

Filmabend Grüne Lunge am 28.11

Filmabend Grüne Lunge, Donnerstag, den 28. November, um 20.00 Uhr mit Filmgespräch,Cronberger Gartenlokal, Dortlweilerstraße 120, 60389 Frankfurt am Main

Seit vier Jahren wird um eine der letzten Oasen im Frankfurter Nordend gerungen. Unter mächtigen Bäumen verbinden verschlungene Pfade grüne Höhlen. Bienen, Schmetterlinge und Spechte kreisen um Salbei, Orchideen oder Eichen. Kinder spielen, Freunde feiern, Abgespannte finden Erholung. Seit über einhundert Jahren wird das Land zwischen den Friedhöfen bebaut, gepflegt, gestaltet. Unzählige Tier- und Pflanzenarten haben in der grünen Lunge ihre Heimat. Findige Stadtplaner*innen haben es als Bauland auserkoren und wollen es zu einer Vorzeigesiedlung machen. Zeitgemäß elegante Namensgebungen sollen darüber hinwegtäuschen, dass hier vor allem eines geplant ist: Die Zerstörung eines gewachsenen Stückes Natur in Mitten der Stadt in Zeiten des Klimawandels.

Frankfurter Filmemacher*innen haben die letzten Jahre des Protestes zwischen Planungsamt und Fridays für Future begleitet. Thematisiert werden die Aktionen, Demonstrationen, die neuen Iniativen und Perspektiven. Die entstandenen Kurzfilme werden gezeigt und laden ein zur Diskussion.